2022 Sabine Oberdieck

Unsere langjährige Delegiertenfreundin Sabine ist plötzlich gestorben. Sie war immer unser Vorbild, wenn es darum ging beharrlich die Interessen des Trakehner Pferdes und seine sportliche Förderung durchzusetzen. Unvergessen bleibt ihre übergroße Passion für die Dressurreiterei in all ihren Facetten und mit großen Stolz wusste sie auf ihre Erfolgsbilanz bis einschließlich der Klasse S zu verweisen. Doch ein besonderes Pferd war es, dass Ihren Lebensmittelpunkt sowohl in züchterischer als auch sportlicher Hinsicht verkörperte: Die 24-jährige Ausnahmestute Seeconda von Consul, Mutter des Hauptvererbers Schwarzgold und von nicht weniger als 4 in der S Klasse erfolgreichen Nachkommen.

Wir werden sie schmerzhaft vermissen, als Kollegin im Zuchtbezirk, Freundin und Unterstützerin von Streitbarkeit und Meinungsfreiheit.

Claudia Schaaf


(01.08.22 Imke Eppers)

Völlig unerwartet und zutiefst schockierend erreichte die Pferdewelt und insbesondere die Trakehner Familie am Wochenende die Nachricht, dass Sabine Oberdieck im Alter von 55 Jahren im Urlaub auf Kreta verstorben ist. Mutter von zwei Kindern, erfolgreiche Anwältin, Züchterin des Höremer Starvererbers Schwarzgold sowie von herausragenden Dressurpferden, Reiterin mit Erfolgen bis Klasse S und Trakehner Enthusiastin mit Visionen, stets bereit, ihren Standpunkt zu vertreten, seit vielen Jahren unermüdlich im Ehrenamt für ihre geliebten Pferde, für den Trakehner Verband und insbesondere für den Trakehner Förderverein, wurde sie mitten aus dem Leben gerissen. Wir sind fassungslos, sehr traurig und in Gedanken bei ihrer Familie.